Anmeldungen Seminare

Anmeldungen Seminare Ausbildung Sicherheitsbeauftragte gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 - 02. September bis 03. September 2024

Ausbildung Sicherheitsbeauftragte gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1

In der Ausbildung für zukünftige Sicherheitsbeauftragte lernen Sie die rechtlichen Grundlagen des Arbeitsschutzes und Ihre Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter kennen.

Sie erhalten eine Einführung in die sicherheitstechnischen Einrichtungen, lernen die wichtigsten Gesundheitsgefahren und Unfallarten kennen und schätzen die Bedeutung und den Aufbau von betrieblichen Sicherheitsprogrammen professionell ein. Der Sicherheitsbeauftragte unterstützt die Unternehmensleitung bei der Umsetzung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz.

Nach § 20 des Sozialgesetzbuches VII braucht jedes Unternehmen mit regelmäßig mehr als zwanzig Beschäftigten einen Sicherheitsbeauftragten. Die genaue Anzahl von Sicherheitsbeauftragten richtet sich nach der Anzahl der Beschäftigten, den bestehenden Unfall- und Gesundheitsgefahren, sowie der zeitlichen, räumlichen und fachlichen Nähe des zuständigen Sicherheitsbeauftragten.

Zielgruppe:

Unsere Ausbildung richtet sich an Personen, die zum betrieblichen Sicherheitsbeauftragten bestellt werden sollen oder vor kurzem bestellt wurden.

Inhalte: 

Wir vermitteln Ihnen umfassendes Wissen über die Rechtsstruktur und das Regelwerk im Arbeitsschutz, damit Sie Ihre Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter mit Kompetenz und Autorität ausführen können.

  • Rechtsstruktur und Regelwerk im Arbeitsschutz
  • Grundpflichten und Funktionen im Arbeitsschutz
  • Stellung und Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten
  • gemäß § 22 Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII)
  • gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“
  • Unfallursachen, Unfallarten, Unfallmeldung
  • Erkennen von Gefährdungen und Rahmenbedingungen zur Gefährdungsbeurteilung
  • Auswahl und Anwendung persönlicher Schutzausrüstung (PSA)
  • Gefährdungen durch Lärm und Schutzmaßnahmen
  • Erste Hilfe im Betrieb
  • Betrieblicher Brandschutz
  • Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen
  • Verkehrssicherheit

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs wird mit einem Teilnahmezertifikat bescheinigt.